Nachbarschaftshilfe

Das Coronavirus beeinträchtigt unseren Alltag. Deshalb organisieren Menschen überall wertvolle kostenlose Hilfe und Unterstützung. Wenn es für Sie eine besondere Herausforderung darstellt zu Hause zu bleiben oder Sie gerne Hilfe leisten möchten, finden Sie hier wichtige Informationen. 

 

Benötigen Sie Unterstützung oder möchten Sie Mitmenschen gerne unterstützen zum Beispiel beim: 

  • Erledigen von Einkäufen
  • Mahlzeiten kochen und bringen
  • Kinderhüten
  • Gespräche am Telefon führen
  • Begleitung zum Arzt oder zur Ärztin

Gehören Sie zu den Menschen, die...
... älter oder gesundheitlich vorbelastet und deshalb besonders gefährdet sind?
... mit der Kinderbetreuung nun speziell gefordert sind?

Ihr Wohl liegt uns am Herzen – setzen Sie sich nicht unnötigen Risiken aus und bleiben Sie zu Hause. Lassen Sie sich helfen! In Ihrer Nähe sind Menschen, die Sie gerne unterstützen. Wenn Sie Hilfe brauchen, können Sie so vorgehen:

  • Nehmen Sie Angebote Ihrer Nachbarinnen und Nachbarn in Anspruch
  • Rufen Sie Angehörige oder Nachbarn, die Sie kennen an
  • Erkundigen Sie sich nach Hilfsangeboten in Ihrer Wohngemeinde (eine Auswahl finden Sie im Kasten rechts)

Gehören Sie zu den Menschen, die ...
... unter 65-jährig sowie fit und gesund sind?
... etwas Zeit haben, um jemandem Ihre Hilfe anzubieten?

Nachbarschaftshilfe in der Siedlung
Kennen Sie Menschen, die besonders auf unsere Solidarität und Unterstützung angewiesen sind? Falls Sie interessiert sind, in Ihrer Siedlung zu helfen, gehen Sie aktiv auf Personen zu:

  • Rufen Sie diese Personen an, wenn Sie die Telefonnummer kennen
  • Legen Sie einen Zettel in den Briefkasten mit Ihrem Angebot und Ihrer Telefonnummer
  • Nur im Notfall: Klingeln Sie an der Tür und fragen die Person nach ihren Bedürfnissen

Nachbarschaftshilfe in Ihrer Gemeinde
Sie können Ihre Unterstützung auch einer Hilfsgruppe in Ihrer Wohngemeinde anbieten. Eine Auswahl finden Sie oben rechts. 

Beachten Sie bei Ihrem Vorhaben unbedingt die Vorsichtsregeln des Bundes. Beim persönlichen Kontakt ist vor allem der Sicherheitsabstand von mindestens 2 Metern sehr wichtig. Damit schützen Sie sich selbst und Ihre Mitmenschen.

 

HILFSANGEBOTE IN DEN GEBIETEN DER ABL-SIEDLUNGEN 

Gemeinde Ebikon
Verein Äbike helft, 077 506 05 41, 
www.äbike-helft.ch

Gemeinde Hergiswil
Pro Senectute, 041 610 76 09, info@nw.prosenectute.ch, 
www.nw.prosenectute.ch

Stadt Kriens
Sportclub, 041 329 81 80, 
Montag bis Freitag 9–11 Uhr und 14–17 Uhr, 
Samstag 10–15 Uhr

Stadt Luzern
Vicino Luzern, www.vicino-luzern.ch
– Rechtes Seefufer 
Vicino Würzenbach, 079 395 14 49
– Linkes Seeufer
Vicino Neustadt, 079 152 32 32 
– Zentrum 
Genossenschaft Zeitgut, 076 369 57 77
– Littau-Reussbühl
Vicino Littau, 079 895 27 09