Bernstrasse

«Forever Young» heisst das Siegerprojekt des Architekturwettbewerbs für die Bebauung der Bernstrasse. Laut Jury überzeugt der Vorschlag des Basler Architekturbüros Luca Selva Architekten mit seinem geschickten Umgang mit dem Areal, den Aussenräumen und seiner eigenständigen Architektur. Mehr zum Projekt und den anderen Wettbewerbseingaben finden Sie hier.

Zufriedene Gesichter in der Jury: Das Projekt « Forever Young» ist Anfang Juni 2017 einstimmig zur Weiterbearbeitung vorgeschlagen worden. Entwurf und Pläne von Luca Selva Architekten, Basel, sehen eine Siedlung mit einem interessanten Wohnungsangebot für alle Generationen und vielfältige Lebensmodelle vor – ganz im Sinne des genossenschaftlichen Wohnungsbaus. An der Bernstrasse bauen werden die abl und die Baugenossenschaft Matt.

Quartierplatz, Garten, grosszügige Eingangsbereiche
Das Projekt überzeugt durch seine geschickte städtebauliche Setzung von drei unterschiedlichen Bauvolumen, die verschiedene Aussenräume und Begegnungsorte entstehen lassen: Grosszügige Eingangsbereiche und ein Gemeinschaftsraum laden zu nachbarschaftlichen Treffen, ein hinterhofähnlicher Garten mit Wiesen, Bäumen, Sitzgelegenheiten und Spielplatz ermöglicht Ruhe und Erholung und ein öffentlicher Platz mit einem Café dient als Verbindung zum Quartier. Die gesamte Siedlung ist mit einem umfassenden Wegsystem versehen und lädt zum Entdecken ein. Gemischte Nutzungen in den Erdgeschossen beleben das Bernstrasse-Quartier zusätzlich.

Geeigneter Wohnungsmix, Lärmschutzerker
Die Art und Weise der rund 150 geplanten unterschiedlichen Wohnungen fördert eine gute soziale Durchmischung. Der Mix reicht von der WG über Familienwohnungen bis hin zu Wohnateliers und bietet eine gute Grundlage. Sämtliche zur Bernstrasse hin orientierten Wohnungen sind als durchgehende Wohn- und Essräume konzipiert und ermöglichen gute Besonnung und Weitsicht. Wohnraum, Zimmer und Nasszelle profitieren von verglasten übergrossen Erkern, die als
Lärmschutz dienen und das Licht in die Innenräum lassen. Ausserdem geben sie den Bauten ein eigenständiges Gesicht.

Ausstellung Wettbewerbsprojekte Bernstrasse

Ab Mittwoch, 23. August, bis Montag, 4. September 2017, sind alle 15 Wettbewerbsprojekte im Zeughaus in Luzern ausgestellt. Zur Vernissage vom Mittwoch, 23. August, um 18.30 Uhr sind alle herzlich eingeladen. Die Jury-Mitglieder sind anwesend.

Ort: Zeughaus, Museggstrasse 37, 6004 Luzern Raum Z110, 1. Obergeschoss

Öffnungszeiten: DO, 24.8. und FR, 25.8.: 16.30 – 19 Uhr SA, 26.8.: 10.30 – 14 Uhr MO, 28.8. bis FR, 1.9.: 16.30 – 19 Uhr SA, 2.9.: 10.30 – 14 Uhr MO, 4.9.: 16.30 – 19 Uhr

Das Areal an der oberen Bernstrasse wird voraussichtlich ab Frühjahr 2019 genossenschaftlich überbaut.