Genossenschaftskultur

Haben Sie eine Idee, wie Sie das Zusammenleben in einer abl-Siedlung mitgestalten und bereichern wollen? Wir unterstützen Sie gerne! 

Die abl pflegt die Genosschenschaftskultur und fördet Gemeinschaft, Begegnung, Solidarität und Eigenverantwortung in den Siedlungen. Die Fachstelle Genossenschaftskultur und Soziales unterstützt Engagement und Eigeninitiative, Mitbestimmung und Mitverantwortung. Für ein aktives, gegenseitig unterstützendes und bereicherndes Zusammenleben. 

Wir beraten und helfen, …

  • Ihre Idee zu konkretisieren und erfolgreich umzusetzen,
  • Ihr Vorhaben bekannt zu machen und weitere Interessierte dafür zu gewinnen,
  • geeignete Räumlichkeiten, Freiflächen oder benötigte Infrastruktur zu organisieren,
  • tragfähige Kompromisse mit Nachbarn auszuhandeln,
  • bei der Finanzierung ihres Vorhabens.

Die abl unterstützt auch Aktivitäten von externen Personen(-gruppen), wenn abl-Mieterinnen und Mieter davon profitieren können. 


Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. 
Wir freuen uns, per Telefon 041 227 29 36 oder E-Mail von Ihnen zu hören! 
 

Foto Regula Aepli

Regula Aepli
Genossenschaftskultur und Soziales

Foto Katrin Burri

Katrin Burri
Genossenschaftskultur und Soziales

Weitere Informationen


Unterlagen zum Herunterladen

Der Genossenschaftskulturfonds
Mit dem Genossenschaftskulturfonds fördert die abl Gemeinschaft, Begegnung, Nachbarschaft und Mitwirkung.
Finanziert werden soziokulturelle Projekte und Investitionen in die Infrastruktur. Auch Beiträge an soziokulturelle Partnerorganisationen werden aus dem Fonds geleistet.
Der Fonds wird aus einem Prozent der Mietzinseinnahmen gespiesen.

zum Seitenanfang