ewl-Areal

Das ewl-Areal umfasst über 20'000 Quadratmeter. Gemeinsam mit der Stadt Luzern und ewl bebaut die abl die Fläche neu. Um das Projekt zu planen, umzusetzen und zu bewirtschaften, gründeten sie zusammen im Dezember 2018 die «ewl Areal AG». 

Im Juli 2019 wurde das Siegerprojekt «Rotpol» des Teams ARGE Halter AG/Eberli Sarnen AG öffentlich präsentiert. Informationen zum Projekt finden Sie auf der externen Webseite der ewl Areal AG, sowie in den magazin-Artikeln in der rechten Spalte. 

 

Voraussichtlicher Zeitplan

Juli 2019Präsentation Siegerprojekt
 
Mitte 2021Bauprojekt liegt vor
 
Frühling 2022Start Ausführungsarbeiten

Nebst abl-Wohnungen entstehen auf dem ewl-Areal auch Pflegeplätze für die Viva Luzern AG. Auf dem Areal angesiedelt sind zudem der ewl-Hauptsitz, Büroflächen für städtische Dienststellen (Geoinformationszentrum, Tiefbauamt und Umweltschutz) sowie Stützpunkte für die Feuerwehr, den Rettungsdienst des Luzerner Kantonspitals, die Zivilschutzorganisation Pilatus (Luzern, Kriens und Horw) sowie die Stadtgärtnerei und das Strasseninspektorat. Zudem soll auf dem Areal eine integrierte Leitstelle für die Luzerner Polizei, die Sanität und die Feuerwehr sowie die Leitstelle der vbl entstehen. Teile des Areals, insbesondere das «rote Haus», sollen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. 

ewl Areal AG
allgemeine baugenossenschaft luzern abl
ewl energie wasser luzern
Stadt Luzern