Generalversammlung

Er geht den Zahlen auf den Grund

Christian Hochstrasser (40) kandidiert für den freiwerdenden Sitz in der Geschäftsprüfungskommission.

Der Luzerner Christian Hochstrasser stellt sich als Nachfolger von Urs Richiger für die Geschäftsprüfungskommission zur Wahl. Als Berufsschullehrer für Finanz- und Rechnungswesen ist er für diese Aufgabe gewappnet.

Urs Richiger tritt an der Generalversammlung nicht zur Wiederwahl in der Geschäftsprüfungskommission (GPK) an. Die GPK schlägt vor, den freiwerdenden Sitz mit Christian Hochstrasser zu besetzen. Er überzeugte im Bewerbungsverfahren mit mehreren Kandidierenden. Der 40-jährige Luzerner bringt die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen mit, um im GPK-Team tatkräftig mitzuwirken.

Engagiert in Verein, Beruf und Politik
Christian Hochstrasser hat Volks- und Betriebswirtschaft studiert und ist heute als Berufsschullehrer für Wirtschaft und Gesellschaft sowie Finanz- und Rechnungswesen an der Berufsfachschule des Detailhandels Bern tätig. Er wohnt mit seiner Partnerin und den drei Töchtern im Säliquartier.

Als langjähriges GPK-Mitglied im Grossen Stadtrat und Fraktionschef der Grünen Stadt Luzern hat Christian Hochstrasser die Rechnung, das Budget und die Finanzplanung der Stadt Luzern über mehrere Jahre hinweg überprüft. Er traut sich zu, auch grosse Zahlen zu hinterfragen – immer im Hinblick auf mögliche Verbesserungen. Mit deutlich kleineren Zahlen, aber nicht weniger engagiert, beschäftigt er sich als Kassier des Quartiervereins Obergrund.
Eng begleitet hat Christian Hochstrasser als Grosstadtrat auch komplexe Finanzgeschäfte wie die Einführung der neuen Finanzregeln für die Gemeinden. Die Entwicklung der Genossenschaften in der Stadt Luzern als öffentlich bedeutsames Thema hat der 40-Jährige in diesem Zusammenhang ebenfalls im Detail verfolgt. Das Genossenschaftswesen findet er als Lösung für bezahlbaren städtischen Wohnraum gesellschaftlich enorm wichtig.

Konstruktiver Blick
Vor diesem Hintergrund möchte Christian Hochstrasser die abl, mit der er sich als langjähriges Mitglied verbunden fühlt, unterstützen. Als breit denkender Generalist sieht er sich in der Lage, kritisch-konstruktive Fragen zu stellen, Diskussionen zu aktuellen Themen anzustossen und nachzuhaken, wenn es gerade mal nicht so rundläuft. Das grundlegende Verständnis der Materie hilft ihm dabei, sich in die Zahlen zu vertiefen, Zusammenhänge zu verstehen und Ursachen auf den Grund zu gehen.

Die GPK hält Christian Hochstrasser für bestens qualifiziert, um als Mitglied die Geschäftstätigkeit und Umsetzung der Strategie zu prüfen. Der Vorstand empfiehlt auf Antrag der GPK Christian Hochstrasser der Generalversammlung zur Wahl.