Vergissmeinnicht

Ennet dem Gotthard

Auch schon vor über 85 Jahren war das Tessin eine beliebte Ausflugsregion. So reiste am 5. und 6. September 1936 der damalige abl-Vorstand in die Sonnenstube der Schweiz und machte halt in Locarno und Ronchini im Maggiatal, wo eine Besichtigung anstand. Übernachtet wurde in Brenscino bei Brissago, damals ein Ferienheim des Schweizerischen Eisenbahn- und Verkehrspersonal-Verbands (SEV). Verschiedene Vorstandsmitglieder waren damals mit der Eisenbahn verbunden, darunter zum Beispiel pensionierte Zugführer oder SBB-Beamte.

Wer alles vom damals 13-köpfigen Vorstand auf dem Foto abgebildet ist, ist leider nicht überliefert. In der Mitte (5. von rechts) gut erkennbar ist der Initiant und erste Präsident der abl, Hans Stingelin (1881–1938), selber auch ein ehemaliger Souschef der SBB. 


Foto: Archiv abl; Fotografin oder Fotograf unbekannt.



«Vergissmeinnicht» wird von Florian Fischer betreut. Er arbeitet als wissenschaftlicher Archivar im Stadtarchiv Luzern und ist abl-Mieter.